South Luangwa

Eine abwechslungsreiche Safari, bei der Sie den bekanntesten Nationalpark Sambias, den South Luangwa, sowie den landschaftlich besonders schönen Lower Zambezi kennenlernen. Es ist der South Luangwa, wo die Buschwanderungen ihren Ursprung haben und bei den im Preis enthaltenen Nacht Safaris hat man die sehr große Chance Leoparden zu sehen. Eine ganz andere Landschaft mit hohen Bergen am Horizont und Tierbeobachtungperspektive, finden Sie Im Lower Zambezi. Am Sambesi liegt der Schwerpunkt der Aktivitätem somit auf Ausflügen per Boot.

Safari tour package:
A custom, tailor-made, private safari
Price per person*:
$5080 - $5270
Includes internal flights:
No
Length of safari:
14 days
Best months:
July - October
Countries visited:
Parks visited:
Not specified
Activity level:
Easy - Game drives, bush dinners
Safari type:
Adventure safaris Big five Night drive safaris Night drive Birding safaris Birding Boating safaris Boating
*Prices are estimates and used as guidelines only. Please contact the tour operator for an exact quote.
Like this package? Go on, give it a kudu!
 
0 people gave this package kudus.
This itinerary has been seen 78 times.
Nach Ankunft in der Hauptstadt Lusaka fliegen Sie entweder gleich weiter nach Osten in das Naturschutzgebiet oder verbringen eine Übernachtung hier. Je nach Flugverbindung erfolgt dies auch am Ende der Reise.

Die nächsten 5 Tage verbringen Sie im South Luangwa mit 2 Aktivitäten pro Tag. Zur Auswahl stehen Pirschfahrten am Tag oder bei Nacht sowie Buschwanderungen. Fakultativ kann auch ein unterstütztes Dorf in der Nähe oder eine Schuloe besucht werden.

Den Lower Zambezi erreichen Sie per Auto Transfer ab Lusaka in ca. 2 Std. Hier verbringen Sie 5 Nächte, wovon 2 Nächte in einem Buschcamp auf einer Insel vorgesehen sind. Die Hauptaktivitäten liegen hier auf Bootsausflügen. 1 Tagesausflug erfolgt in den eigentlichen Nationalpark.

1. Tag                         Abreise
Sie reisen mit rail und fly individuell z.B. nach Frankfurt und fliegen von dort mit Ethiopian direkt nach Lusaka in die Hauptstadt Sambias. Alternativ gibt es Verbindungen ab München oder Zürich mit  South African, Swiss oder Lufthansa via Johannesburg bzw. mit KLM über Nairobi oder mit Emirates via Dubai. Der Flug kann auch Wunsch vermittelt werden, ist aber nicht Teil der Leistung.

2. Tag                        Lusaka
Je nach Flugverbindung kommen Sie gegen Mittag in Lusaka am internationalen Flughafen an. Nach Erledigung der Zoll-und Einreiseformalitäten können Sie mit dem hoteleigenen Shuttle Bus ins Southern Sun, im Zentrum von Lusaka fahren. Dort haben Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung. Alternativ geht es sofort mit Inlandsflug weiter nach Mfuwe.

3. Tag                       South Luangwa
Früh am Morgen  erfolgt der Transfer zum Flughafen, wo 2 x täglich ein kurzer Flug  mit Proflight von Lusaka nach Mfuwe (1 ½ Std.) startet.  Die kleine afrikanische Stadt Mfuwe  ist Ausgangspunkt für den bekannten South Luangwa. Sie fahren zunächst auf einer Teerstraße und biegen  später auf eine Staubstraße ab, die nach wenigen Kilometer zur Lodge führt. Flatdogs ist privat geführtes und beliebtes Camp in unmittelbarer Nähe zum Haupttor des National Parks. Die Anlage ist sehr weitläufig am Fluss entlang gelegen  u. bietet neben Chalets (mehrere Zimmer in einem Gebäude) auch ein traumhaftes Baumhaus für bis zu 6 Personen. Fest aufgebaute Safarizelte mit inkludiertem Bad werden in Standard und Luxury angeboten. . Pool, Restaurant und Wifi sind vorhanden.Während des Aufenthaltes haben Sie die Möglichkeit zu Pirschfahrten und Buschwanderungen. Fakultativ werden Ausflüge in ein Dorf oder zu einer Schule angeboten.

8.Tag                        Lower Zambezi
Nach einem gemütlichen Frühstück erfolgt der  Transfer zum Flughafen (ca. 30 Min) und anschließend der Inlandsflug mit Proflight zurück nach Lusaka mit folgendem Autotransfer zum Lower Zambezi. Die gut ausgebaute, streckenweise 3-spurige Straße führt serpentinenartige durch gebirgige Landschaft und bietet interessante Ausblicke in eine etwas andere Umgebung.  Die Kanyemba Lodge ist ein der ersten Lodgen, die sich am Ufer des Sambesi aufreihen, wenn man die Teerstraße hinter Chirundu verlässt. Sie liegt ca. 40 km außerhalb des Nationalparks. Die aus Stein gebauten Rondavels liegen unmittelbar am Fluss, inmitten einer gartenähnlichen Landschaft. Jedes Chalet verfügt über einen Schlafraum sowie ein Bad. Sie haben eine kleine Holzterrasse, von der aus man auf Teile der Gartenanlage und den Fluss sehen kann. Die Zimmer sind geschmackvoll mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Das Haupthaus hat einen überdachten, aber sonst offenen Speisebereich, der für Frühstück und Lunch genutzt wird. Das Dinner wird auch gern im Freien auf einer großen Steinterrasse serviert. Tagsüber stehen hier Bootsfahrten auf dem Sambesi durch die zahlreichen Seitenarme auf dem Programm, die vor allem für Vogelliebhaber interessant sind und reiche Beute an Fotoobjekten liefern. An einem Tag geht es als Tagesausflug in den eigentlichen Lower Zambezi Nationalpark.

11.Tag                        Lower Zambezi
Zu Kanyemba gehört eine kleine gegenüberliegende Insel, die mit dem Boot erreicht wird. Hier befindet sich auch das Buschcamp, welches ein besonders intensives Naturerelebnis bietet. Auf Komfort muss dennoch nicht verzichtet werden. Schwerpunkt hier sind Fußsafaris.

13.Tag                       Heimreise
Nach 2 Tagen Buschcamp geht es wieder zurück nach Lusaka. Von hier treten Sie Ihre Heimreise an oder es folgt ein Anschlussprogramm z.B. nach Kafue, Livingstone oder Malawi. Bei einem Anschluss nach Malawi geht es zuerst in den Lower Zambezi und naschließend nach South Luangwa.

14. Tag
Ankunft zu Hause
 

 

Listed below are hotels/lodges/resorts that the safari tour operator can accomodate for you.

  • Flatdogs Camp
  • Kanyemba Lodge
  • Kanyemba Bush Camp
  • Southern Sun

Daktari Travel

- We offer private/custom safaris
- We offer group tours/safaris
- Our main focus is: Mid-level safaris
- We book international flights
- We book pre/post-safari attractions
T: 49 (0) 221-9712079
Since: Aug 1999
Shortlisted tour operators You can shortlist up to
5 tour operators